Cogito ergo sum…

…hic falsus!

Ich denke also bin ich...

...hier falsch!

Console ist ein Terminalfenster für Windows in dem man cmd.exe, die Powershell oder was auch immer laufen lassen kann. Ich weiß nicht wie ich bisher unter Windows ohne überleben konnte. (Doch mit xterm unter cygwin.) Aber wer öfter mit der Konsole arbeitet sollte nicht drauf verzichten. Für mich das wichtigste ist eigentlich, dass man ohne sich durch Menüs zu klicken die Größe ändern kann. So wie es unter Linux eigentlich schon immer der Fall ist. Die Tabs und vielen anderen extras, die man von den Linuxkonsolen gewohnt ist, sind ein kleines Extra. 🙂

Ach ja, unbedingt die 2.0 ausprobieren. Die 1.5 ist noch nicht sooo der hit.

3 Reaktionen zu “Console 2”

  1. Achso, „unbedingt 2.0 ausprobieren“. Glatt überlesen… Die 1.4 kann nämlich echt nix neues. 🙂

    Nils

  2. Doch. Die 1.x kann Transparenz! Und Profile! 😉 Aber wirklich Vorteile bringt das nicht.

    morty

  3. Hmmm… Stellt sich mir (mal wieder) die Frage, warum nicht Linux.

    Zum Anfixen: VMware-Server, da läuft dann Linux im Fenster. Und wenn man merkt, dass man da viel mehr kann als unter Windows läuft plötzlich Windows im Fenster. Und beim nächsten Upgrade ist dann irgendwie der Aufwand Windows zu installieren … hmmm, lassen wir das 😉

    Jürgen

Einen Kommentar schreiben