Cogito ergo sum…

…hic falsus!

Ich denke also bin ich...

...hier falsch!

Ist zwar schon ein Weilchen her, aber ich bin erst jetzt dazu gekommen mir den Bericht von [plusminus genauer  anzuschauen (video ist in der Leiste rechts). Der Trick ist alt, und wurde auch schon auf einigen Messen gezeigt um sich in Notebooks einzuloggen. Das einhellige Fazit war damals, dass der Fingerabdruck ein sinnvoller Zusatz ist, aber auf keinen Fall alleiniges Merkmal sein sollte. Jetzt kann man mit einem nachgemachten Finger auch bei Edeka einkaufen – ohne weiters Sicherheitsmerkmal (z.B. Kundenkarte). Die Wahrscheinlichkeit erwischt zu werden ist, meiner Meinung nach, bei den Selbstbedienungskassen recht gering. Zur not lässt man den nachgemachten Fingerabdruck schnell verschwinden und zahlt mit dem eigenen.

In dem Bericht wurde der Fingerabdruck noch vom Glas genommen. Aber es geht noch besser: Einfach mit einem Notebook mit Fingerabdruckscanner vor den Edeka stellen,  und behaupten ein Gewinnspiel zu veranstalten oder ähnliches. Schon hat man einen hochauflösenden Fingerabdruck in bester Qualität.  Und dann weis mal nach, dass jemand deinen Fingerabdruck verwendet hat. Es ist ja schon schwer genug Kreditkartenmissbrauch zu beweisen, selbst wenn der Brief mit der Pin noch verschlossen ist.


Warning: require(/www/htdocs/w0071e71/morty/wordpress/wp-content/themes/i-feel-dirty/comments.php): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w0071e71/morty/wordpress/wp-includes/comment-template.php on line 1472

Fatal error: require(): Failed opening required '/www/htdocs/w0071e71/morty/wordpress/wp-content/themes/i-feel-dirty/comments.php' (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w0071e71/morty/wordpress/wp-includes/comment-template.php on line 1472