Cogito ergo sum…

…hic falsus!

Ich denke also bin ich...

...hier falsch!

War gestern abend im Cargo. Und ich muss sagen ziemlich coole Club. Vor 9 ist es eher ne Kneipe, mit großen Außenbereich und ein Restaurant ist auch angeschlossen. Der Eingang ist offen, es gibt eine „Türsteher“ aber der wirkt eher wie ein Security, zufällig am Eingang steht. In den Garten kann man einfach rein spazieren. Um 9 Wird dann das Tor zum Garten geschossen und man muss 10 Pfund zahlen. Vor dem Eingang stehen 3 Bullige Türsteher und man muss sich in der Schlange anstehen, bis die Türsteher die Kette öffnen und einen zur Kasse lassen.

Innen gibt es zwei große Räume. Einer ist Bar mit vielen gemütlichen Sitzgelegenheiten und der andere Tanzfläche mit Bühne. Untergebracht ist das Ganze unter einer ehemaligen Bahnlinienaquädunkt so das man zwei Klinkergewölbe hat.

Gespielt haben BDM und dann Smoove. Offiziell lief das unter acid jazz – aber es war schon sehr funkig. Bei DBM waren leider noch recht wenig Leute auf der Tanzfläche. Bei Smoove war es schon voller, aber man hat gemerkt, dass recht viele nicht so wirklich was damit anfangen konnten. Bei dem DJ vom Smoove hat man dann endlich mal gemerkt wie es klingen soll, wenn jemand den Plattenspieler bedienen kann. Der DJ der voher aufgelegt hat, hat zwar versucht ein wenig zu scratchen und ein paar Übergänge sind ihm auch gelungen, aber so wirklich überzeugen konnte er nicht.

Ach ja und dann gibt es ja immer noch das aufgetakelte Blondchen. Situation: Stehende Leute an der Seite, mehr oder weniger tanzender Pulk in der Mitte. Bondchen will mit zwei vollen Gläsern von einer zu anderen Seite. Was macht Blondchen: Geht genau durch die Mitte. Da dachte ich mir schon: Wenn das mal gut geht. ca 1h später. Gleiche Situation. Allerdings mehr leute, mehr tanzende in der Mitte, aber am rande immer noch genug platz um sicher mit Getränken laufen zu können. Blondchen will an mir vorbei. Da ich hinten keine Augen hab rempel ich sie natürlich an – wär ja nicht so, dass ich auf einmal angefangen hätte zu tanzen – und das Getränk geht auf sie und die neben mir. Ich hab geschickter Weise nicht abgekriegt. Leid tat mir irgendwie nur die neben mir.

Ach und seit Anfang des Monats gibt es hier ja auch das Rauchverbot. Was sehr angenehm ist und mit erstaunlich wenig murren akzeptiert wird. Allerdings hat man jetzt das Problem, dass man deutlich merkt, dass einige Leute kein Deo verwenden. Aber immer noch besser als beißender Zigarettenrauch.

Richtig voll wurde es dann als nach Smoove der DJ aufgelegt hat. Aber das war nicht ganz mein Stil. Und da ich, obwohl man hier überall problemlos Leitungswasser umsonst bekommt, das trinken vergessen hab, bin ich dann doch heim. Wollte meinen Kreislauf nicht ganz so belasten….


Warning: require(/www/htdocs/w0071e71/morty/wordpress/wp-content/themes/i-feel-dirty/comments.php): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w0071e71/morty/wordpress/wp-includes/comment-template.php on line 1472

Fatal error: require(): Failed opening required '/www/htdocs/w0071e71/morty/wordpress/wp-content/themes/i-feel-dirty/comments.php' (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w0071e71/morty/wordpress/wp-includes/comment-template.php on line 1472