Cogito ergo sum…

…hic falsus!

Ich denke also bin ich...

...hier falsch!

Irgendwann Abends bin ich aus Versehen gegen mein Glas Cider gestoßen und hab ein wenig über mein Notebook geschüttet. Erst dachte ich, es wäre davon gekommen. Dann ging die linke Shift schwer. Dann gar nicht mehr. Allerdings war das nicht so schlimm, wie ich dachte, weil ich außer beim Markieren immer nur die rechte Shift verwende. Ist mir noch gar nicht so aufgefallen… Naja auf jeden Fall ist jetzt das T mit der Caps-Lock-Taste verbunden. Also wird nach jedem t groß weiter geschrieben. Ich muss also nach jedem t erstmal wieder die Caps-Lock-Taste drücken. Das gewöhnt man sich zwar recht schnell an, aber das ideale ist das wohl nicht. Ich werde das Tippen der Projektarbeit wohl erstmal pausieren müssen. Weil das selbst bei diesem kurzen Text echt nervt jedes X-te Wort nochmal tippen zu müssen. Ich geh jetzt erstmal Fußball spielen und werde meine Tastatur dann am Montag in alc einweichen. Zumindest das eine Ende wo der Cider rein ist und hoffen, dass das hilft. Ansonsten muss eine neue Tastatur (dieses Wort hat zu viele t!!) her. Diese superflachen Teile kann man nur schwer reparieren. *grml*

Update: Ich kann wieder t ohne Caps-Lock tippen. 🙂

Eine Reaktion zu “Tastatur + Cider = Schlecht!”

  1. Cider klebt besser, als Pattex… 🙁
    Und seien wir mal ehrlich: macht doch auch Spaß, UNBEDINGT eine neue GighTech-Tastatur kaufen zu müssen, oder? 😉

    Kopfschüttler

Einen Kommentar schreiben