Cogito ergo sum…

…hic falsus!

Ich denke also bin ich...

...hier falsch!

So heute war jetzt wieder ein Langer Tag. Heute nachmittag hatte ich ein großes Tief, weil mal wieder irgendwie nix so funktioniert hat, wie es im Datenblatt stand und dann hat’s doch so funktioniert wie im Datenblatt, aber irgendwelche anderen Komponenten haben dafür gesorgt, dass die Signale durch die Gegend schwingen obwohl sie eigentlich schön ruhig sein sollten. In meinem Frust hab ich dann versucht Cantaloupe Island für das „Roboter-Klavier“ zu Portieren. Allerdings ist mir dann recht schnell klar geworden, dass das ohne Horn nicht nicht so wirklich klingt. Ich hab dann aber eine recht schöne Version von Chameleon gefunden. Mit ein bischen Bastellei hat es dann sogar – zumindest am Computer – ganz gut geklungen. Muss ja alles auf ein Instrument reduzieren. Naja und als ich dann weitergebastelt hab war es dann auf einmal halb acht. Die alten Probleme sind irgendwie wieder aufgetaucht und diesmal anscheinend eine andere Ursache.

Aber am Klavier musste ich dann doch noch rumbasteln und ich war recht zufrieden mit mir. Ist schon lustig 4 oder 5 Stimmen auf einem Klavier zu hören und zu sehen. Morgen muss ich die Stimmen dann noch ein wenig entzerren. Wenn die gleiche Note zwei mal und unterschiedliche lange angeschlagen wird hört man das am Computer aber nicht am Klavier, denn es hat ja nur eine Taste je Note. Logisch, oder? Aber fast 3 Oktaven wurden nicht genutzt. Da ist noch ein wenig platz zum experimentieren.

Naja und jetzt hab ich noch ein bischen an meiner Projektarbeit rumgebastelt. Es ist irgendwie hart sich abends um 10 noch Aufzuraffen und Text in den Computer zu hämmern, den aus deinem Betreuer keiner mehr lesen wird. Naja werden ihn noch ein paar Hiwis oder Projektarbeiter nach mir als Nachschlagewerk verwenden, aber für die hätte ich das auch einfach machen können.

Naja. Ich werde jetzt mal zähne Putzen und dann ins Bett fallen. Und morgen hoffen das sich das komische Schwingen wieder beruhigt. Ich hab da so eine Vermutung, aber da bräuchte ich dann ein Oszi mit noch zwei Kanälen.

Auf jeden Fall hab ich den letzten Tagen wieder so dieses Gefühl, dass man an der Uni jede menge Theorie lernt, die zwar sicher an sich toll ist aber mit der Praxis nicht soooo viel zu tun hat. Oder das man wohl was sinnvolles gelernt hat, die Didaktik aber so unter aller sau war, dass man einfach nur gelernt hat wie man a aus b berechnet aber nicht warum. PID-regler sind ja an einem praktischen Beispiel so banal. Aber an der Uni war das der reinste graus.


Warning: require(/www/htdocs/w0071e71/morty/wordpress/wp-content/themes/i-feel-dirty/comments.php): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w0071e71/morty/wordpress/wp-includes/comment-template.php on line 1532

Fatal error: require(): Failed opening required '/www/htdocs/w0071e71/morty/wordpress/wp-content/themes/i-feel-dirty/comments.php' (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w0071e71/morty/wordpress/wp-includes/comment-template.php on line 1532