Cogito ergo sum…

…hic falsus!

Ich denke also bin ich...

...hier falsch!

Hatte grade lust auf ein Ei und dachte mir, dass das doch eigentlich auch in der Mikrowelle gehen müsste. Also eine Blitzrecherche gemacht und die Ergebnisse sahen ganz vielversprechend aus. Also Ei in die Mikrowelle, 40% 30 sek. Das Problem ist, dass unsere Mikrowelle digital ist. Also 10 sek Volle Leistung und dann 20 sek warten. Also hab ich sie dann noch zweimal bei 100% 10 sek rein, mit einer Pause dazwischen, damit die Wärme sich verteilen kann. Das Ergebnis war mittelmäßig. Teilweise war es hart und Teilweise flüssig. Und auch nicht wirklich gleichmäßig. Aber nochmal 10sek für das geköpfte Ei taten dann ihr übriges. Das nächste mal werde ich das Ei nicht wie empfohlen in eine Tasse, sondern in einen Eierbecher packen. Und außerdem eine Tasse mit Wasser als „Energiefänger“ mit in die Mikrowelle packen. Mal sehen…..

Einen Kommentar schreiben