Cogito ergo sum…

…hic falsus!

Ich denke also bin ich...

...hier falsch!

Boston und zurück

11. September 2010 von morty

Waren heute 6,5h im Museum of Science und sind auch nur deshalb gegangen, weil wir zum Abendessen daheim sein wollten. Beeindruckend war vor allem das man alte und neue Exponate didaktisch klar auseinander halten konnte. Alle neuen, waren sehr stark nach: Probiere es aus, was glaubst Du warum das so ist und erst am Ende die Erklärung. So kann man schon eher die Begeisterung für Wissenschaft wecken, als wenn man das Experiment, dass man gleich machen wird so lange erklärt, dass es dann nur noch langweilig ist, weil man eh weiß was passieren wird.
Ansonsten haben wir gerade gepackt – zumindest den Großteil – jetzt gehts dann erstmal ins Bett. So wie es aussieht sollten wir mit dem Gepäck keine all zu großen Probleme bekommen, zumal wir ja vieles hier lassen. Schade um die Schönen Töpfe. Und eigentlich sollten wir morgen nochmal ordentlich Klamotten einkaufen gehen. Gerade Outdoor-sachen sind hier irre günstig. Aber wir werden und wohl eher einen entspannten Vormittag machen.

Bilder

8. September 2010 von morty

Sitzen gerade am Feuer und schieben Bilder von der Kamera aufs Notebook. Morgen geht’s dann nach Boston.

Hurricane

6. September 2010 von morty

Earl war langweilig. In unserem Motel haben wir nichts von ihm mitbekommen und selbst hier Cape Cod hat es wohl “nur” etwas stärke geregnet und gewindet. In Plymouth war der Regen vor zwei Wochen schlimmer.

Earl

4. September 2010 von morty

Sitzen gerade in Portsmouth im Motel und warten auf Earl. Wind ist hier noch keiner und wie’s aussieht werden wir wohl erst morgen früh und nicht all zu hart getroffen. Hier ists sau warm und wir haben über 100% Luftfeuchtigkeit. Das Wasser kondensiert auf der warmen(!) Motorhaube. Hier ist im Moment noch sehr windstill und regnen tut es auch nicht. Ein wenig getröpfelt hat es vorhin, aber nicht wirklich. Mal sehen wie es morgen aussieht.

Phoenix

28. Juni 2010 von morty

Sitze jetzt erstmal (bis jetzt 20 min) in Phoenix fest, weil es an der Ostküste wohl ein wenig stürmt. Ich hoffe es bleibt bei den 20 Minuten. Wenigstens gibt es ein paar Steckdosen und Internet. Insgesamt aber ein hässlicher Flughafen.
Bis jetzt alles kein Problem. Hab in Philadelphia 2h Puffer.

Kaltifornien

25. Juni 2010 von morty

Hier ist es seit Anfang der Woche richtig kalt geworden. Tagsüber ist es bewölkt und die Termperaturen sind unter 20°C. Mit einem Sweater gehts ganz gut, aber setzen will man sich nicht mehr wirklich. T-Shirt ist auf jeden Fall nicht mehr.
Bin heute nach Monteray gefahren und hab dort das Aquarium besucht. War zwar recht teuer, aber auf jeden Fall einen Besuch wert.
Die Wände in den Motels hier sind alle recht dünn, aber zumindest laufen die Klimaanlagen nicht mehr.
Muss jetzt noch ein wenig was tun und dann falle ich ins Bett. Morgen geht es nach Bug Sur.

London?!

20. Juni 2010 von morty

…hatte ich gesagt ich will nach London?!?! Ne, ich glaub hier könnte ich es auch aushalten. Kulturell ist es hier nicht so der Hit, aber das Wetter! Jeden Tag T-Shirt-Wetter. Im Windshatten hat’s wahrscheinlich knapp 30°, aber da vom Meer immer ein kühles Lüftchen weht ist es super angenehm. Momentan hocke ich an der UCSB, bin ca 250m vom Meer entfernt und schau auf die Berge.
Der Campus hier ist echt schön. Viel grün, Dühnen, eine Lagune… Parkpllätze gibt es hier in massen, aber auf dem Gelände selber ist man dann zu Fuß, dem Fahrrad oder Longboard unterwegs.
Ach ja: Ich hab heute beim Frühstück einen Kolibri gesehen (auch wenn er Braun und überhauptnicht beeindruckend war). Und der Kaffee hier ist etwas dünn. Hol mir jetzt meinen dritten Becher und mach mich dann mal weiter dran meinen Vortrag noch ein wenig zu verfeinern.

Charlotte

17. Juni 2010 von morty

Hocke jetzt gerade in Charlotte am Flughafen. Hatte ausversehen meine Jake im Kofferwagen vergessen und hab das erst gemerkt, nachdem ich durch den Sicherheitscheckin bin. Als ich den Sicherheitsbeamten gefragt hab, ob ich meinen Rücksack eben dalessen könne, hat er mich nur ungläubig angeschaut, wie es sein kann, dass ich eine Jacke bei mir hab. Naja ich hätt sie in Nürnberg wirklich mit einchecken können.
Ansonsten haben die Ammis echt einen Schlag weg. Die kontrollen sind hier deutliche genauer, als in Frankfurt. Kommentar einer Dame hinter mir, als ich das etwas genervt von mir gegeben hab: Die haben mehr Angst vor sich selber. – Scheint so zu sein.
Ansonsten war das frühe Aufstehen nicht so schlimm, weil ich auf dem Flug hierher vor mich hingedämmert habe. Ansonsten ist When in Rome eine recht vorhersehbare Romantikkomödie. Und Sherlock Holmes im Kino vielleicht ganz nett, aber auf einem miesen LCD ohne Surround eher langweilig. Und das Englisch ist bei dem Hintergrundgeräusch auch etwas schwer zu verstehen, also hab ich evtl den einen oder anderen Gag nicht mitbekommen. Ich hab nur wieder gemerkt: Computeranimation stinkt – Teilweise wirkte es wie gewollt aber nicht gekonnt. Naja egal.
Klarer Vorteil hier: Kostenloses Internet und bequeme Schaukelstühle. Ach ja und schönes warmes Wetter. Jetzt gehts dann weiter nach Pheonix (im gleichen Flugzeug, weshalb ich dachte ich müsste zwei und nicht drei mal umsteigen – Stand auch so auf meinem eTicket).
Und so schlimm sind die Wartezeiten auch nicht, weil, bis man endlich mal in die USA eingereist ist, sein Gepäck durch den Zoll geschoben hat, um es gleich wieder aufzugeben dauerts a weng. Ist jetzt gleich 17 Uhr hier. Um halb sechs gehts weiter. Ein paar Zeitzonen hab ich noch vor mir. Und die Rechtschreibprüfung muss ich noch installieren. Aber nicht jetzt bummel ich noch ein paar Minuten über den Flughafen.

35 Studenwoche

21. April 2010 von morty

35 Studenwoche?? Und was soll ich Donnerstag machen?! Naja hoffentlich wirds nächste Woche wieder besser! Hab noch nicht mal Zeit gefunden auf den Mixa zu schimpfen. Und auf robocup war ich auch! Naja nächste Woche!

rettedeinefreiheit

16. September 2009 von morty

Gut gemachtes, schön mit schwarzem (im doppeltem Sinne) Humor versehenes Video: http://rettedeinefreiheit.de/